Steinschläge und Felsstürze

Steinschläge und Felsstürze gehören zu den gravitaiven Naturgefahren.

Steinschläge sind Naturereignisse, bei denen einzelne Gesteinsbrocken aus höher gelegenen Gebieten in Richtung Tal rollen, springen oder gleiten. Als Auslöser eines Steinschlags genügt schon ein unbedachter Schritt einer Wandererin oder eines Wanderers. Auch Gämsen können Steinschläge auslösen. Weiterer Faktoren können sein: Frost- oder Tauwechsel, Niederschlag, Erdbeben oder eine fortschreitende Verwitterung. Durch die Wurzeln und die ständige Hebelbewegung des Baumes kann es ebenfalls zu einer Auflockerung des Gesteins und in weiterer Folge zu Steinschlägen kommen.

Wenn größere, mehr oder weniger kompakte Felsmasse abbrechen, spricht man von einem Felssturz.