Publikation: Waldbrände und deren Management in den Alpen

Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) hat gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) und den Mitgliedern der EUSALP-Aktionsgruppe 8 eine Studie zu "Waldbränden in den Alpen" vorgenommen, die den Stand des Wissens und zukünftige Herausforderungen erhoben hat. Die resultierende Publikation enthält Optionen für ein integriertes Waldbrandmanagement im Alpinen Raum.

Im Rahmen der EUSALP EU-Strategie für den Alpenraum strebt die Aktionsgruppe 8 die Verbesserung des Risikomanagements und die Anpassung der Governance-Mechanismen durch die Verbesserung und Valorisierung bestehender Kooperationsstrukturen an. Die Identifizierung von Good-Practice-Lösungen bei der Bekämpfung des Klimawandels ist eine der Hauptaktivitäten.

White Paper für politische Entscheidungsträger

Auf der Grundlage der englischen Publikation wurde in einer Folgearbeit eine deutsche Version des White Papers fertiggestellt. Dabei ist zu beachten, dass es sich nicht nur um eine Übersetzung handelt, sondern dass der Bericht vollständig überarbeitet, ergänzt oder gekürzt und an den österreichischen Kontext angepasst wurde. Es handelt sich daher streng genommen nicht um dieselbe Publikation wie die englische Version, sondern wurde an die österreichischen Verhältnisse adaptiert und kann somit als Grundlage für die strategische Programmierung der vorgeschlagenen Initiativen für ein integriertes Waldbrandmanagement in Österreich dienen.

Auch mit den jüngsten Entwicklungen im Bereich des Waldfondsgesetzes (Beschluss durch den Nationalrat,) ist das White Paper eine außerordentlich vorteilhafte Unterstützung für die Vorbereitung/Umsetzung von Maßnahmen in der Waldbrandprävention. 

Neben einer Verbreitung der Inhalte des White Papers ist ein weiterer sehr wichtiger Schritt geplant: Die Entwicklung einer Waldbrandrisikokarte für eine erste Risikoabschätzung (Anknüpfungspunkt Maßnahme 6 des Waldfondsgesetzes).

Veröffentlicht am 29.07.2020, Wildbach- und Lawinenverbauung und Schutzwaldpolitik (Abteilung III/4)